Runde 2000

Unsere Pfarre

Termine:


Die „Runde 2000“ wurde, wie der Name besagt, im Jahr 2000 vom damaligen Pfarrer Karl Permoser gegründet. Pensionisten und alle Interessierten treffen einander einmal im Monat. Das Programm ist sehr abwechslungsreich: Schwerpunkte sind Kultur, Kennenlernen unserer Heimat, religiöses Brauchtum im Jahreskreis Bei allen Veranstaltungen ist jede und jeder eingeladen.

Altersgrenze gibt es keine.

Das Programm ist sehr abwechslungsreich: Kultur, Kennenlernen unserer Heimat, Wandern und Radfahren in der Natur, Ausflüge, religiöse Veranstaltungen, gemütliches Beisammensein usw. sind Schwerpunkte, die je nach Möglichkeit und Interesse einen Personenkreis zwischen 30 und 60 Teilnehmern ansprechen. Immer ist jede und jeder eingeladen. Altersgrenze gibt es keine, weder nach oben noch nach unten.


Kontaktpersonen:
Frau Helga Böck Tel.: 0664 / 104 2300
bzw. direkt in der Pfarrkanzlei Tel.: 02742 / 253 163
oder per E-Mail


35 Senioren der Pfarre feierten im Februar 2017 ein lustiges Faschingsfest. Mit witzigen Texten, Sketches und Singen von Volksliedern sowie Zaubereien verging die Zeit wie im Flug.



Kulturtag in Wien. Besuch der Otto-Wagner-Kirche Am Steinhof. Der Kustos der Kirche erläuterte das Jugendstil-Gesamtkunstwerk in einer besonders informativen Führung.



Besuch der Ausstellung im Stadtmuseum "St. Pölten 1945". Die Gruppe war begeistert von der ausführlichen und kompetenten Führung durch Museumsleiter Mag. Pulle und konnte auch viel persönlich Erlebtes miteinbringen.







Anlässlich des Jubiläums 450 Jahre Lipizzaner zeigten am 12. September 2015 Wiener Sängerknaben und Lipizzaner gemeinsam ihre Künste. Dieses praktische Angebot mit Autobusfahrt nutzten 52 Personen.



43 Personen waren bei der Reise nach Tirol vom 14. bis 18. September 2013 mit dabei: als besondere Highlights durften wir die Passionsspiele Erl und die gemeinsame Messe in Mariastein mit unserem Pfarrer Permoser erleben, weitere Höhepunkte waren die Feste Kufstein mit dem Orgelkonzert, der Tagesausflug Innsbruck, Schloss Tratzberg, Kristallwelt Swarowski, Stadt Schwaz und als Abschluss die Schifffahrt am Achensee.



Am 17. April besuchten 47 Senioren unserer Pfarre Wr. Neustadt, die Allzeit Getreue. Vormittags gab es eine Führung in der Militärakademie, nachmittags eine Führung in der Innenstadt inklusive Dom. Bei beiden Führungen wurden die Pfarrmitglieder umfassend über Geschichte und Wirtschaft von Beginn der Stadt an bis in die Jetztzeit informiert.



Seit über 10 Jahren ist es bereits Tradition, dass die Senioren der Pfarre einmal in der Fastenzeit einen Kreuzweg im Freien beten. Heuer fuhr die Gruppe mit 47 Personen nach St. Anton an der Jeßnitz. Bei den 14 Stationen wurde des Leidens Jesu Christi gedacht und ein Bezug zu vielen Leidenssituation der Gegenwart hergestellt.




44 Senioren der Pfarre verbrachten am Donnerstag, 23. Jänner 2013, einen sehr interessanten Wientag. Der erste Programmpunkt war das Parlament, wo NR-Abgeordneter Höfinger die Gruppe empfing und durch das Hohe Haus führte. Der zweite Programmpunkt war eine Führung durch den Prunksaal der österreichischen Nationalbibliothek. Die Gruppe war tief beeindruckt von unserer Kultur und Geschichte.


Parlament



Am 17. Oktober 2012 besuchten 42 Mitglieder der Pfarre St. Pölten-Wagram das NV-Stadion. Stadion-Manager Michael Hatz führte persönlich und präsentierte das Stadion, den VIP-Bereich sowie die Technik. Er informierte auch über die Tätigkeiten des SKN sowie des Damen-Nationalfussballteams.



Am 21. September 2012 fuhren 25 Angehörige der Pfarre St. Pölten-Wagram nach Zwentendorf ins ehemalige AKW. Während der Führung durch einen EVN-Mitarbeiter konnten sie sich über Geschichte und Technik des Standorts informieren.



Am Donnerstag, 22. März, machten sich 39 Pfarrangehörige mit dem Bus auf nach Niederranna in der Gemeinde Mühldorf. Das Ziel waren die barocken Kreuzwegstationen , die vor einigen Jahren renoviert worden waren. Pfarrer i. R. Karl Permoser und die Teilnehmer beteten den Kreuzweg.


Burg Oberranna